Was sind Viren und warum gibt es sie auf dieser Welt?

Ein liebevoll gemeinter Versuch, Kindern das Immungeschehen im menschlichen Körper näher zu bringen, von Dr. Christine Pfaller.

Corona Virus Geschichte für Kids

Als Gott die Welt erschaffen hatte, Wasser vom Land getrennt war und alle Pflanzen, Tiere und auch die Menschen zum Leben erwacht waren, ruhte er sich am 7. Schöpfungstag endlich ein wenig aus und betrachtete sein Werk: er war sehr zufrieden.

Da raschelte etwas zu seinen Füßen und als er nachsah, war da eine Schlange, Vertreterin einer Gattung, die er mit großer Sorgfalt geschaffen hatte – wusste er doch, dass er den Schlangen ganz besondere Aufgaben erteilen würde.

„Sei mir gegrüsst“, sprach der Herr“, suchst Du mich aus einem bestimmten Grund? Hast Du eine Botschaft für mich?“

Die Schlange, die sich halb aufgerichtet hatte, züngelte kurz, neigte ihr ovales Haupt mit den glänzenden Augen zum Gruß und sprach:
„Oh Herr, vor allem danke ich Dir!, dass Du mich so vollkommen geschaffen und mit so vielfältigen Gaben ausgestattet hast.
Da Du mir auch Verstand gegeben hast, erlaube mir, Dich etwas zu fragen angesichts der Vollkommenheit Deiner Schöpfung“.

Die Schlange - Corona Virus Geschichte für Kids

„Sprich frei und ohne Furcht“, entgegnete der Herr.

„So höre meine Frage“, hob die Schlange wieder zu sprechen an und ringelte sich in einem eleganten Bogen zusammen, wobei ihre gemusterte Haut im Sonnenlicht schimmerte.

„Du hast eine Welt erschaffen“, fuhr sie fort, „auf der es keine Fehler und Unvollkommenheiten gibt. Woran aber sollen wir wachsen in unseren Fähigkeiten und unserem Wissen, wie sollen wir lernen uns zu verteidigen im Elementaren, wenn es keine Feinde, keine Bedrohung gibt“?

Gott schwieg…so lange, dass die Schlange vorsichtig fragte: „Hab` ich etwas Falsches gesagt“?

Da traf sie der Blick des Herrn, der voller Staunen und Güte war.

„Schlange, Du bist wahrhaftig ein kluges Geschöpf.
Ich werde darüber nachdenken und nun kehre zu Deinesgleichen zurück und störe meine Ruhe nicht länger“.

Das war die Geburts – und Schöpfungsstunde der Bakterien und Viren.

Die Schlange hatte etwas sehr Wichtiges angesprochen:

Die – SELBSTVERTEIDIGUNG -.

Am Nachmittag des 7. Schöpfungstages vervollständigte Gott Vater seine Schöpfung.

Er rief Milliarden von Bakterien ins Leben zum Schutz aller Lebewesen.

Sie sollen die Haut, die Atemwege, den Darm, die Schleimhäute besiedeln, als unsere besten Freunde. Ein paar spezielle Gesellen schuf er auch, an denen sie lernen können, Freund und Feind auseinander zu halten und ihr Gebiet zu verteidigen, wenn es sein müsste.

UND: Er schuf auch die Spezies der Viren – eigentlich keine wirklichen Lebewesen, zum Training der gesamten Immunabwehr.

Er gab allen Lebewesen ein Immunsystem. Zu dessen Training dienen nun tatsächlich die Viren, die in vielerlei Ausprägung vorkommen und zu bestimmten Zeiten unsere Abwehrsysteme wach rütteln und auf Vordermann bringen.

Gott berief die Schlange in seinen Garten und fragte sie, ob sie mit diesem Konzept zufrieden sei?

Die Schlange nickte zustimmend und benetzte flink ihre Mundwinkel.

Gott fügte hinzu: „Der Verstand und das immer weiter zunehmende Wissen wird den Menschen die Macht geben, mit diesen Feinden fertig zu werden, sofern sie ihr Immunsystem, das ich ihnen gegeben habe, pflegen und nicht müde werden es zu stärken“.

„Was speziell können sie denn dafür tun“, diese Frage wollte die Schlange doch noch stellen.

„Hör zu“, sprach der Herr, „und gib es an die Geschöpfe, die die Sprache der Natur verstehen, weiter – bei den Menschen sind das besonders die Kinder:

Nichts übertreiben, achtsam, massvoll und gesund zu essen, viel Wasser zu trinken, gut zu schlafen, versuchen, glücklich und zufrieden zu sein, viel zu lachen und vor allem: sich nicht zu fürchten und dankbar zu sein, leben zu dürfen. Dann macht man es der Immunabwehr des eigenen Körpers leicht, einen zu beschützen“.

„Hände waschen gehört natürlich auch dazu“, liess die Schlange vernehmen.

„Natürlich“, bestätigte Gott Vater, sofern man welche hat“, und lächelte.

Die Schlange sah an sich herunter und lächelte ebenfalls.

„Für Dich“, fuhr der Herr fort, „bedeutet ein Bad im warmen Sand das Gleiche und nun geh und verkünde den Geschöpfen meinen Willen:

Ich werde Euch beschützen und Euere körpereigene Polizei, das Immunsystem, wurde ins Leben berufen, tut es in meinem Auftrag an erster Stelle. Training aber muss sein und ohne Kontakt kein Training“!

„Das verstehe ich“, sagte die Schlange, neigte grüssend ihr Haupt und glitt davon, um die Botschaft weiterzugeben.

Gott Vater aber betrachtete erneut seine Schöpfung und fand, dass sie nach seinem Willen
sehr gut geraten war.

ENDE

 
 
Fazit - Corona Virus Geschichte für Kids

Was sagt uns diese Geschichte?

Angst schwächt das Immunsystem.

Klugheit im Umgang mit feindlichen Bakterien und Viren schützt die körpereigene Abwehr.

Dazu gehört in Zeiten, die dieses zum Schutz von uns und anderen Menschen notwendig machen, das Tragen eines Mund – Nasen – Schutzes, Abstand zu halten und oft sorgfältig die Hände zu waschen: Damit verwehren wir den Viren das Eindringen in unser Immunsystem.
 
 

P.S.: Selbstverständlich ist sich die Autorin bewußt – und geht tagtäglich in eigener Praxis damit entsprechend verantwortungsvoll um -, dass COVID-19 ein heimtückischer, bedrohlicher und schwer besiegbarer Viruserreger ist. Die Geschichte ist der liebevoll gemeinte Versuch, Kindern das Immungeschehen im menschlichen Körper näher zu bringen und für sie die Beschränkungen im sozialen Miteinander im derzeit schwierigen Alltag verständlicher zu machen.