Aquafilling – Los Deline

 

Kurzinfo

Behandlungsart: minimal-invasiv

Behandlungsdauer: circa 2 -3 Std.

Ausfallzeit: 24 Stunden

Wirkdauer: circa 5 – 8 Jahre

Was ist Los Deline™?

Los Deline™ (ehemals Aquafilling) ist ein volumisierendes Implantat, welches zur Gesäß- und Brustvergrößerung eingesetzt wird. Als hydrophiles Gel, besteht es zu 98 % aus physiologischer Kochsalzlösung und zu 2 % aus einem 3 D Polyamid. Es ist biokompatibel und wird nach einigen Jahren vom Körper vollständig abgebaut. Seit 2011 als Aquafilling auf dem deutschen Markt ist es nun unter neuem Namen zugelassen und für die EU zertifiziert worden.
› Material-Sicherheitsdokumentation (PDF)
› EC-Zertifikat (PDF)

Wie wirkt Los Deline™?

Los Deline™ gibt als hydrophiles Gel auffüllendes Volumen im implantierten Bereich. Es kann zur allgemeinen Volumengebung oder zum Ausgleich von Asymmetrien und Weichteildefekten, z. B. nach Liposuktion, eingesetzt werden.

Welche Bereiche können mit Los Deline™ behandelt werden?

 

Wie verläuft z. B. eine Gesäßvergrößerung mit Los Deline™?

Nach Desinfektion und Lokalanästhesie wird das Gel in mehreren kleinen Mengen durch eine Kanüle zwischen Haut und Pomuskel vorsichtig injiziert. Anschliessend wird das Gel geformt und fixiert. Es sind keine grossen Hautschnitte und meistens nur zwei kleine Nähte am Zugangsweg notwendig. Ebenso ist keine Vollnarkose erforderlich, Dämmerschlaf aber ab 150ml pro Seite durchaus gewünscht.

Das Videobeispiel ist bei Vimeo gegen eine Schutzgebühr on demand erhältlich.

Video Gesäßvergrösserung

Ist man gleich wieder gesellschaftfähig?

Man ist sofort wieder gesellschaftsfähig.

Was muss man vor und nach einer Volumengabe mit Los Deline™ beachten?

Vor der Anwendung von Los Deline™ muss für mindestens 1 Woche auf die Einnahme blutverdünnender Medikamente verzichtet werden. Zudem darf am Behandlungstag keine akute Erkrankung vorliegen. 4 Wochen postop muss auf Joggen, Springen, Kraftsport, schweres Heben und langes Sitzen (Povergrößerung) verzichtet werden.

Was sind die Risiken und möglichen Nebenwirkungen?

Die Risiken und Nebenwirkungen bei Los Deline™ sind zunächst mit üblichen Eingriffsrisiken, wie Rötung, Schwellung und Hämatomen, gleichzusetzen. Infektionen und allergische Reaktionen sind selten und können kompensiert werden. Ein thrombembolisches Risiko besteht aber grundsätzlich beim Gesäßaufbau. Dieses Risiko ist mit 1 : 3000 auch als erhöht einzustufen. Im Unterschied zur Eigenfetttransplantation oder dem Volumenaufbau mittels Implantaten, ist es bei Los Deline geringer, aber nicht wegzudiskutieren. Das Material darf nur im subkutanen Fettgewebe injiziert werden. Zur höchsten Sicherheit fahren wir standardisiert eine Thromboseprophylaxe über 5 Tage nebst Antibiose und abschwellender Medikation.

Wann darf eine Behandlung mit Los Deline™ nicht durchgeführt werden?​

  • akute und chronische Infektionen
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Krebserkrankungen
  • Menstruationsstörungen
  • andere schwere somatische Erkrankungen
  • Hautinfektionen in behandelnden Bereich
  • bestimmte Medikamentenallergien

 

Was sind die Vorteile von Los Deline™?

  • minimal-invasiv
  • keine Vollnarkose
  • kleinste Narben
  • schnelle und komplikationslose Durchführung
  • natürliches Ergebnis im Gegensatz zu Silikonimplantaten
  • kurze Ausfallzeit
  • nicht nachgewiesene Beeinflussung von Mammographien/Sonographien
  • vollständiger Abbau nach 5 – 8 Jahren
  • Biokompatibilität für den Körper
  • geringes Risiko einer Kapselfibrose

 

Wann und wie lange wirkt Los Deline™?

Das Ergebnis nach einer Behandlung mit Los Deline™ ist sofort sichtbar, wenn Lokalanästhesie und Schwellung resorbiert sind. Nach etwa 5 Jahren fängt der Körper an, das Gel langsam abzubauen.

Was kostet ein Eingriff mit Los Deline™?

Je nach Materialmenge und Aufwand starten wir ab ca. 1000 Euro.

Weitere Informationen und Bildansichten finden Sie unter: https://los-deline.de