Eigenblutplasma-Therapie bei Haarausfall

Eigenblutplasma Eigenblutplasma

Eine Eigenblutplasma-Therapie (PRP-Therapie) ist sehr gut geeignet um Haarausfall (Alopezie) zu stoppen. PRP steht für „Platelet-Rich Plasma“ was so viel wie „Plättchen-reiches Plasma“ bedeutet. Es handelt sich dabei um das konzentrierte, angereichertes Blutplasma des Patienten welches gut verträglich ist und zu 100% aus körpereignen Substanzen besteht. Die darin enthaltene besonders hohe Menge an Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen kann an der Haarwurzel in der Kopfhaut eine Verjüngung und Zell-Regeneration anregen.

Wie geht das vor sich?

  1. Wir entnehmen Ihnen 15 ml Blut (ca. einen Esslöffel), um die Blutplättchen (Thrombozyten) zu isolieren. Zur Durchführung dieses Verfahrens wird ein spezielles System verwendet.
  2. Anschließend werden diese an den Behandlungsort (z. B. in die Kopfhaut, den Haaransatz) injiziert, um die körpereigenen Regenerationsprozesse anzuregen.
  3. Die Blutplättchen enthalten Wachstumsfaktoren, die die Wachstumsphase der Haarfollikel fördern. Zusätzlich zum Verschluss von Wunden und der Förderung der Heilung regen Blutplättchen auch die Regeneration und den Zellstoffwechsel an.

Eigenblutplasma-Therapie bei Haarausfall

Die Behandlung dauert in der Regel weniger als 30 Minuten. Durch die Verwendung von sehr feinen Nadeln kommt es kaum zu Blutungen. Da zudem körpereigene Substanzen eingesetzt werden, ist das Verfahren gleichermaßen sicher wie gut verträglich.

Ihre Vorteile:

  • Die körpereigenen Substanzen sind gleichermaßen sicher wie gut verträglich
  • Natürliche Wirkung
  • Schnell und einfach (30 Min.)
  • Kombinationsmöglichkeit verschiedener Behandlungen (z. B. Minoxidil, Finasterid) mit plättchenreichem Plasma

Falls Sie Interesse an einer Behandlung haben, empfehlen wir die Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins unter Tel. 08052-958970.

Eigenblutplasma & CO2 Laser hilft auch sehr gut gegen Zeichen von Hautalterung und Müdigkeit am Unterlid und im Gesicht.